An der Spitze des Baakenhöft in der HafenCity steht ein seltsamer Pilz.

ImageNo.900_01_08_04_5704

Das Lighthouse steht für eine visionäre, innovative und weltweit einzigartige Wohnform, ein Wohnerlebnis in der Höhe mit 360° Panorama-Aussicht. Um dies erlebbar zu machen, wurde in besonderer Lage auf der Spitze des Baakenhöfts in der Hamburger HafenCity der Prototyp „Lighthouse Zero“ als Präsentationsobjekt mit vollständiger Inneneinrichtung errichtet. Zentrales Element des Lighthouse ist ein über 20 Meter hoher Turm, auf dem die Wohnebene ruht. Von hier aus bietet sich dem Bewohner eine einzigartige Aussicht in alle Himmelsrichtungen. Ein gläserner Aufzug und eine im Betonschaft versteckte Treppe erschließen die Wohnebene.

ImageNo.900_01_08_04_5699
ImageNo.900_01_08_07_1150

Der Wohnraum lässt sich um den Kern herum vollkommen frei gestalten: Ob Loft-artig offen oder mit einzelnen Räumen, das neuartige Wohnkonzept bietet in jedem Bereich einen hohen Grad an Individualisierung. Auf dem Dach befindet sich der 150 Quadratmeter große Dachgarten mit Holzdeck eingefasst von einer in die Dachflächen eingelassenen 70 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage. Die besondere Architektur einer 300 Quadratmeter großen Wohnplattform auf einem Schaft von nur drei Metern Durchmesser bietet nicht nur eine phänomenale Aussicht und ein großzügiges Platzangebot, sondern sorgt auch für minimalen Grundflächenbedarf und dadurch für geringste Flächenversiegelung. So wird der Bau auch in schwierigem Gelände wie im oder am Wasser, in hochwassergefährdeten Gebieten oder in ausgeprägten Hanglagen, wo eine Erschließung durch klassische Bebauung nicht denkbar ist, möglich.

Aus der Küche des Lighthouse fällt der Blick auf die HafenCity und auf das Rathaus im Hintergrund. Ecken gibt es kaum, die Wände sind flexibel einsetzbar. Ein Rundbalkon mit etwa 60 Metern Länge liegt vor den Scheiben, die mit fahrbaren Lamellen je nach Stand der Sonne vor Einstrahlung geschützt sind.

© SylentPressImages / All rights reserved.